Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

Zugespitzt. Kurzformen in der Bundesakademie Wolfenbüttel, Tag 2: Von Erzähl-Bären, Seh-Seuchen und der Onkel-Dramaturgie

Der zweite Tag des Schreibseminars „Zugespitzt. Kurzformen in Sciencefiction, Horror und Fantasy“ war der eigentliche Hauptarbeitstag, wenn man das mal so formulieren darf, mit dem größten Anteil an Arbeitspensum. 
Nach der Frühstückszeit von acht bis neun Uhr ging es direkt weiter mit der Besprechung der einzelnen eingereichten Geschichten, den Ergebnissen der Schreibaufgabe. Ich habe mich ja bereits im letzten Blogbeitrag zur Bandbreite der vorgelegten Geschichten geäußerst. Deswegen heute mal ein paar inhaltliche Details, die teilweise herrlich komisch waren, weil sie genre- und szenetypische Begrifflichkeiten zum Vorschein brachten, die wunderbar bildhaft sind und unbedingt hier erwähnt werden müssen. Es ging ja hauptsächlich um den Aspekt der Spannung und wie sie erzeugt wird. 

Es wurde über den persönlichen Bezug, den der Leser zur Hauptfigur entwickeln können muss, gesprochen, der aber schnell in ein sogenanntes „Emo-Gelaber“ ausarten kann, wenn man nicht aufpasst. Die dadurch ge…

Zugespitzt. Kurzformen in der Bundesakademie Wolfenbüttel, Tag 1: Was bedeutet Spannung?

Da war ich also nach Wolfenbüttel (=> Homepage) gereist, um ein Seminar in der renommierten Bundesakademie für Kulturelle Bildung (=> Homepage) zu besuchen. Nicht, dass ich es nötig hätte, mich in Sachen Kultur zu bilden, aber nach den Erfahrungen, die ich mit der Bastei Lübbe-Academy gemacht hatte – ich berichtete davon (vgl. Interview mit Sebastian Fitzek) – wusste ich, dass ein solches Schreibseminar nicht nur hauptsächlich in der Sache fruchtbar sein kann, sondern vor allem der Personen, der Menschen, der Protagonisten, wenn man so will, wegen, denen man hier begegnet.

Das wäre zum einen natürlich die Dozenten, und diese bildeten eine wirklich illustre Runde, als da wären der Programmleiter Literatur der Bundesakademie Dr. phil. Olaf Kutznutz (*1965), der Verlagslektor und Chefredakteur der Science-Fiction-Serie Perry Rhodan Klaus N. Frick (*1963) und der Übersetzer und Science-Fiction-Schriftsteller Uwe Anton (*1956; => Homepage), der einer der festen Stammautoren im Perr…